Die Eingangsschleuse Die Eingangsschleuse
Beim Amtsgericht Solingen findet eine Zugangskontrolle statt.

Die Kontrollen dienen auch Ihrer persönlichen Sicherheit. Alle Besucher sowie mitgeführtes Gepäck werden einer Kontrolle auf Waffen und andere gefährliche Gegenstände (zum Beispiel Messer, Scheren, Nagelfeilen, Pfefferspray) unterzogen. Mit solchen Gegenständen dürfen Sie das Gericht nicht betreten.

Besucher haben ihre Gepäckstücke und Tascheninhalt in dafür vorgesehenen Boxen durch eine Gepäckdurchleuchtungsanlage zu schleusen. Sie selbst gehen - nach Ablegen aller metallischen Gegenstände - durch einen Detektorrahmen.

Durch die Kontrollen kommt es insbesondere bei hohem Publikumsandrang zu unvermeidlichen Wartezeiten beim Betreten des Gebäudes. Bitte richten Sie Ihre Ankunft so ein, dass Sie trotz dieser Verzögerungen bei der Eingangskontrolle die anstehenden Gerichtstermine pünktlich wahrnehmen können.

Lassen Sie zur Vermeidung von Verzögerungen gefährliche Gegenstände und große Gepäckstücke zu Hause. Bitte beachten Sie auch die Hinweise im Eingangsbereich.

Es wird darauf hingewiesen, dass Handys an der Schleuse abgegeben werden müssen. Beim Verlassen des Gebäudes erhalten Sie diese zurück. Bitte schalten Sie Ihr Handy vor der Abgabe aus.